ABG

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Pinewoodhuskys Justin Friedrich.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

5. Bezahlung im Onlineshop

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Kreditkarte über Wix Payments
Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei Wix nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von Wix Payments durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Vorkasse
Wenn Sie die Zahlungsart Vorkasse gewählt haben müssen Sie die den Betrag auf unser Konto überweisen bevor die Ware verschickt wird. Genauere Anweisungen erhalten Sie im Bestellablauf

Giropay
Wenn Sie die Zahlungsart Giropay gewählt haben werden Sie zum Online Banking ihrer Bank weitergeleitet und müssen sich dort mit ihrem Benutzernamen und Passwort einloggen um die Zahlung abzuschließen.

Sofort by klarna
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, müssen Sie über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und Ihr Konto belastet.

7. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Bei gebrauchten Waren gilt: wenn der Mangel nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftritt, sind die Mängelansprüche ausgeschlossen. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftreten, können im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware geltend gemacht werden.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

8. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

09. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

10. Termin-Anmeldung, Gutscheine und Teilnahme
Die Anmeldung für ein Erlebnis bei Pinewoodhuskys kann schriftlich, per Fax, per Telefon, per Wix Bookings sowie per E-mail erfolgen. Sie wird mit der Bestätigung, die alle wesentlichen Angaben zu der gebuchten Tour enthält, durch den Anbieter als verbindlich erklärt.

Die Leistungsbeschreibungen von Pinewoodhuskys auf www.Pinewoodhuskys.de oder in anderen Medien stellen kein verbindliches Vertragsangebot da. Nebenabsprachen sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich von Pinewoodhuskys bestätigt werden. Unsere Gutscheine sind ein Jahr lang gültig, um eine zeitige Terminabspache wird gebeten. In der Hauptsaison (Oktober bis April) ist es ratsam schon einige Wochen im Voraus Termine zu vereinbaren, besonders Wochenends Termine. Bei Nicht-Teilnahme an einem Erlebnis innerhalb des Gültigkeitszeitraumes des Gutscheins verfällt die gezahlte
Vergütung. Eine Stornierung bzw. ein Rücktritt vom Vertrag ist ausgeschlossen, d.h. es ist nicht möglich, erworbene Gutscheine gegen Auszahlung zurückzugeben oder umzutauschen.
Die Teilnahme setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung Voraus (z.B. Größe, Alter, Gewicht, Gesundheitszustand usw.). Bei Fragen hierzu
können Sie jederzeit Pinewoodhuskys kontaktieren.
Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist, für den Fall einer Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen, ausgeschlossen.


11. Zahlung bei Buchung via Telefon oder eMail
Mit Erhalt der Buchungsbestätigung ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. Bei kurzfristigen Buchungen oder Barzahlungs-Vereinbarung ist die Zahlung vor Ort in bar zu begleichen. Nicht bezahlte Gutscheine können erst nach vollständiger Bezahlung eingelöst werden.


12. Personenmehrheit
Der Kunde von Pinewoodhuskys hat die Möglichkeit, neben sich selbst, auch mehrere Personen anzumelden. Macht er von diesem Recht Gebrauch, haftet er gegenüber Pinewoodhuskys für die Erfüllung sämtlicher Verbindlichkeiten, die mit der ordnungsgemäßen Anmeldung sämtlicher von ihm angemeldeten Personen entstehen.


13. Wetter
Schlechtes Wetter begründet kein Recht zur Kündigung. Ausnahmen hiervon bestehen nur im Fall von Unwetterwarnungen und dies nur mit Absprache mit einem Mitarbeiter von Pinewoodhuskys. Bei vereisten und damit aus Sicherheitsgründen nicht begehbaren Wald- und Feldwegen wird die Veranstaltung auf einen Ausweichtermin verlegt. Mit witterungsbedingten Verzögerungen und Verzögerungen bedingt durch die Hunde des Veranstalters muss der Teilnehmer ebenfalls rechnen


14. Programmänderungen
Pinewoodhuskys behält sich vor, unwesentliche Programmänderungen vorzunehmen, wenn dies aufgrund nicht voraussehbarer oder abwendbarer Umstände notwendig ist.
Stornierung
Der Kunde kann bis zum Beginn des Erlebnisses jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Anbieter vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich für die Stornierungsgebühren ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Nach erfolgter Buchung berechnet sich die Höhe der Rücktrittsentschädigung nach folgenden pauschalen Prozentsätzen des jeweiligen Buchungspreises (Bei Gruppenbuchungen dient die
vertraglich vereinbarte Mindestteilnehmerzahl als Abrechnungsgrundlage):
13. Tag vor Veranstaltungsbeginn 25%
10. Tag vor Veranstaltungsbeginn 35%
08. Tag vor Veranstaltungsbeginn 50%
05. Tag vor Veranstaltungsbeginn 80%
02. Tag vor Veranstaltungsbeginn 100%
Bei Nichterscheinen/Nichtantritt ohne vorherige Rücktrittserklärung: 100%
Gutscheine werden nicht rückerstattet. Selbstverständlich sind diese aber bei Beibehaltung des Veranstaltungstermines auf Ersatzpersonen (die für das jeweilige Erlebnis geeignet sein muss!) übertragbar. Die Ersatzperson erkennt automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.


15. Stornierungen durch den Anbieter Pinewoodhuskys
Der Anbieter Pinewoodhuskys ist berechtigt ohne Einhaltung einer Absagefrist, in folgenden Fällen vom Vertrag zurückzutreten:
1. Krankheit des Tourenführers, Krankheit der Hunde, bei höherer Gewalt (Unwetter, amtliche Anordnungen u.ä.) und ähnlichen außergewöhnlichen Ereignissen. In diesen Fällen wird ein Ersatztermin angeboten. Darüber hinausgehende Ansprüche, gleich welcher Art sind ausgeschlossen. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr dafür, dass besondere Ereignisse noch während der Touren auftreten und diese deshalb
zur Sicherheit abgebrochen werden müssen bzw. das Programm der Touren dann abweichen kann. Die Veranstaltung gilt dann als durchgeführt.
2. Wenn der Teilnehmer die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung des Anbieters nachhaltig stört, sich selbst oder andere in Gefahr bringt oder wenn er sich in solchem Maße vertragswiedrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt
ist. In diesen Fällen kann der bezahlte Preis nicht zurückbezahlt werden.


16. Haftung von Pinewoodhuskys
Der Anbieter Pinewoodhuskys haftet für Verletzungen an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines Mitarbeiters von Pinewoodhuskys zurückzuführen sind. Anweisungen von Mitarbeitern von Pinewoodhuskys ist in jedem Fall Folge zu leisten. Die Kontaktaufnahme mit unseren Hunden ist nur im Beisein eines Mitarbeiters erlaubt. Wenn teilnehmende Personen Angst vor Hunden haben, ist dies den Mitarbeitern von Pinewoodhuskys mitzuteilen.


17. Beschränkung der Haftung
Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen geschieht aufgrund ihres Abenteuercharakters auf eigene Gefahr und Verantwortung. Veranstaltungen dieser Art finden in der freien Natur statt, wo jeder Aufenthalt mit gewissen Risiken verbunden ist. Wir bewegen uns auf unbefestigten Wald- und Felswegen, gelegentlich auch querfeldein. Für Witterungen und anderer natürliche Ereignisse, mit denen die Teilnehmer
rechnen müssen, übernehmen wir keine Haftung. Für psychische und physische Leiden, die bereits vor Teilnahme des Kunden an einer Veranstaltung vorhanden waren, wird keine Haftung übernommen. Ebenso gilt dies für Verschmutzung von Kleidung, Haaren, mitgeführten Gegenständen, etc.


18. Mitbringen von Hunden
Das Mitbringen von Hunden oder anderen Tieren zu unseren Veranstaltungen ist nicht gestattet, da die Anwesenheit fremder Tiere unsere Hunde zu sehr ablenkt und eine Durchführung der Erlebnisse somit unmöglich machen würde.


19. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung unsere AGB unwirksam oder undurchführbar sein, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen nicht. In
diesem Fall gilt eine Regelung, die dem angestrebten Zweck am nächsten kommt.